Liebe Leben 1 - Partnertraining

Warum machen wir Beziehungsarbeit?

Wir sind seit 30 Jahren ein Paar und haben in dieser Zeit viele wertvolle Prozesse in unserer Beziehung erleben dürfen. Wir haben erfahren, dass Liebe nicht nur Zufall, sondern zu einem wesentlichen Teil auch erlernbar ist. Und das es gute Hilfsmittel und Prozesse gibt, die das Paarleben erweitern und vertiefen können. Die Freude an unserer erblühenden Liebe, die praktische Tatsache, dass es funktionieren kann und die schlichte Notwendigkeit aus unserer Praxiserfahrung mit vielen unglücklichen Liebesbeziehungen, haben uns zu dem Schritt gebracht und uns das große Glück beschert, schon seit über 15 Jahren Paare auf ihrem Weg unterstützen zu dürfen. Wenn Liebe tatsächlich erlernbar ist, also wir mehr Liebesfähigkeit und auch mehr Liebe in einer Beziehung entwickeln können, dann stellen sich unmittelbar weitere Fragen: Warum erleben, dass so wenige Paar? Und wie lässt sich das anstellen, welche Fähigkeiten und Tools braucht Mensch dafür?
Natürlich ist das ein komplexes Feld und wir können eine Menge Perspektiven dazu einnehmen, aber letztlich können die meisten Menschen mit etwas mehr Verständnis für das Thema und einigen Übungen, wesentliche Entwicklungsschritte gehen und dabei immer öfter das Mysterium der Liebe berühren.

Eines der wichtigsten Erkenntnisse entsteht aus dem Verstehen der eigenen Problematiken und Begrenzungen in der Beziehung.
Hier ist die zentrale Achse für eine Beziehungssteuerung. Indem wir für diese schwierigen Thematiken in uns selbst Verantwortung übernehmen lernen und diese selbst besser regulieren können, schaffen wir neue Räume in uns und der Beziehung.
Diese Problematiken bestehen zumeist aus Altlasten (Beziehungen zu unseren Eltern, Beziehung der Eltern untereinander, frühere Liebesbeziehungen), die unser Denken, Fühlen unsere Ängste und Bedürfnisse in Beziehungen maßgeblich beeinflussen.
Nur durch die Erkenntnis wie das bei uns passiert, können wir überhaupt erst fähig werden, uns besser zu regulieren indem wir immer häufiger reifere Persönlichkeitsanteile und Bedürfnisse in den Vordergrund schieben, anstatt uns an den Schatten unserer Vergangenheit an unserem Partner abzuarbeiten.
Hier entscheidet sich gerade in schwierigen Situationen, ob das Paar sich konstruktiv in die Aufwärtsspirale oder destruktiv in die Abwärtsspirale bewegt. Wenn es dem Paar auf Dauer nicht gelingt ihre zentralen Konflikte, die mit den eigenen Thematiken verknüpft sind, konstruktiv zur Entwicklung ihres Menschseins und zur Vertiefung ihrer Liebe und Partnerschaft zu nutzen, bezahlt das Paar einen hohen Preis (Langeweile, Verflachung, Verlust der Intimität undLeidenschaft oder auch das friedliche, harmonische Zusammensein) oder trennt sich. Die Bezeichnung "wir haben uns auseinander entwickelt, trifft oft nicht zu, es ist viel mehr eine unzureichende Entwicklung, die die Paardynamik nach unten zieht und in eine Sackgasse führt.

In unserem Partnertraining arbeiten wir mit den zentralen Themenfeldern: die eigene Beziehungsthematik, Nähe und Distanz, Mann und Frausein und Kommunikation in der Beziehung. Jedem Thema widmen wir ein ganzes Wochenende, damit ihr eure Kompetenzen und Fähigkeiten an diesen wichtigen Punkten erforschen, besser verstehen und vor allem dadurch lernt, besser damit umgehen zu können.
Der erste wichtige Beziehungsschritt in Richtung reifer Liebe.
Für jedes dieser Themenfelder haben wir einen speziellen hilfreichen und bewährten Fokus für euch, den wir hier in Stichworten umreißen.

1. Wochenende: das eigene Beziehungsthema

- das eigene Beziehungsthema verstehen und bewusster gestalten
- die Hintergründe für das Stressthema aufdecken und neue, reifere Verhaltensoptionen entwickeln
- die eigenen Schatten und Begrenzungen erkennen und akzeptieren lernen
- dadurch die Projektionen zurückzunehmen und die Beziehung entlasten
2. Wochenende: Nähe und Distanz

- Ängste und Bedürfnisse in Bezug auf Nähe und Distanz
- die Wippe aus Hinterherlaufen und Zurückweisen
- lernen mit Abhängigkeiten umzugehen
- Intimität und Distanz aushalten und genießen lernen
- Balance aus Intimität und Autonomie
3. Wochenende: Feminin - Maskulin

- sind 2 unterschiedliche Energien oder Pole in jedem Menschen, die in der Interaktion und Paardynamik eine wichtige Rolle spielen
- wie können wir uns darin glücklich beantworten?
- wie können wir diese Dynamik nutzen um unsere Bedürfnisse und Leidenschaften zu erfüllen?
4. Wochenende

- Zusammenfassung des Gelernten und praktische Anwendung im individuellen Themenfeld der Paare
- Forderungsstrategien bewusst machen
- Welche unbewussten Kommunikationsstile benutzt du in deiner Beziehung und was möchtest du eigentlich sagen
- Eine reife Kommunikationskultur ist die Basis für eine reife Beziehung
- Das Fundament eurer Beziehung klären und Basisverabredungen konstituieren
- Mut zur Verantwortung und Verpflichtung entwickeln
- Lernen Entwicklung und Liebe in den Mittelpunkt zu stellen
- Gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten ausbauen

In unserem Partnertraining arbeiten wir mit den zentralen Themenfeldern: die eigene Beziehungsthematik, Nähe und Distanz, Mann und Frausein und Kommunikation in der Beziehung. Jedem Thema widmen wir ein ganzes Wochenende, damit ihr eure Kompetenzen und Fähigkeiten an diesen wichtigen Punkten erforschen, besser verstehen und vor allem dadurch lernt, besser damit umgehen zu können.
Der erste wichtige Beziehungsschritt in Richtung reifer Liebe.
Für jedes dieser Themenfelder haben wir einen speziellen hilfreichen und bewährten Fokus für euch, den wir hier in Stichworten umreißen.

10.-11. Dezember 22 14.-15. Januar 23 11.-12. Februar 23 4.-5. März 23

Zeit:
Samstag: 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Kosten: Wochenende 250 € pro Person
(nur als Jahrestraining zu buchen)

Frühbucherrabatt: 10% Erlass bei vollständiger Paarüberweisung
3 Monate vor Kurbeginn. 5% Erlass bei vollständiger Überweisung
2 Monate vor Kursbeginn. Rücktritt bei Stellen von Ersatzteilnehmern.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen